Zertifizierungen

Die Zertifizierung ist die Bescheinigung eines Instituts, dass das geprüfte Unternehmen besondere Qualitätsstandards, sowohl in Bezug auf die Produkte als auch auf die Prozesse, einhält. Die Standards sind freiwillig und stellen ein wichtiges, anspruchsvolles Ziel dar, das sich das Unternehmen setzt, um seinen Kunden und Konsumenten die Sicherheit und Qualität seiner Prozesse zu garantieren.

Heutzutage muss ein Unternehmen, das in einem internationalen Kontext agiert, über die notwendigen Instrumente verfügen, um den Bedürfnissen und Anforderungen der Kunden, verschiedener Märkte und Kulturen gerecht zu werden. Daher setzen wir bei Menz & Gasser auf Produkt-Zertifizierungen wie Kosher und Halal, die uns erlauben, neue Zielgruppen anzusprechen, und ihnen Qualitätsprodukte im Einklang mit deren Kultur und Religion anzubieten.

1. UNTERNEHMENSPOLITIK - INTEGRIERTES QUALITÄTS-, UMWELT- UND ARBEITSSICHERHEITSMANAGEMENT
PDF
PROZESSZERTIFIZIERUNGEN
BRC Global Standard for Food Safety 7

Der neue Standard BRC 7 stellt neue Anforderungen an zertifizierte Standorte in Bezug auf Lieferanten, Rückverfolgbarkeit, Sauberkeit und Hygiene am Arbeitsplatz, Etikettierung und Verpackung, bis hin zu Desinfektionsmitteln. Das Bewertungssystem wurde ebenfalls angepasst, „AA“ ist die höchste Stufe der Zertifizierung.

MEHR ERFAHREN
IFS (International Food Standard) (higher standard)

IFS ist ein Standard für Lebensmittel, den heute die bedeutendsten deutschen und französischen Handelsketten anwenden. Es handelt sich um eine private Norm, die als allgemeines Instrument zur Beurteilung der Lieferanten von Markenlebensmitteln entstanden ist. Die auf die gesamte Produktionskette angewandten Bewertungskriterien sind Transparenz, Lebensmittelsicherheit, Legalität und Qualität.

MEHR ERFAHREN
ISO 14001:2015

Es handelt sich um einen freiwilligen internationalen Standard, der von den Unternehmen angewandt wird, um ihr Umweltmanagementsystem zu implementieren und zu verbessern. Dieses Zertifikat bescheinigt, dass die Organisation ein Managementsystem besitzt, das die Umweltauswirkungen ihrer Tätigkeit unter Kontrolle halten kann und eine systematische, wirksame und vor allem nachhaltige Verbesserung anstrebt.

MEHR ERFAHREN

Einige zusätzliche Einzelheiten

HACCP (Hazard Analysis Critical Control Points) ist ein Konzept zur Gefahrenanalyse und zur Feststellung der kritischen Kontrollpunkte (CCP) in einem Lebensmittelherstellungsprozess. Es liefert einen systematischen Ansatz zur Garantie der Lebensmittelsicherheit.

ISO (International Organization for Standardization) ist die größte internationale Organisation zur Entwicklung und Veröffentlichung internationaler Standards. Sie besteht in einem Netzwerk nationaler Normungsinstitute von 162 Ländern mit einem zentralen Sekretariat in Genf zur Koordinierung des Systems. ISO ist eine Nichtregierungsorganisation, die Brücken zwischen öffentlichen und privaten Sektoren schlägt.

PRODUKTZERTIFIZIERUNGEN
Vegan

„Qualità Vegetariana® Vegan“ ist ein Qualitätssiegel, das speziell für die Zertifizierung von Produkten entwickelt wurde, die den Vorschriften der Italienischen Vegetarischen Gemeinschaft entsprechen. „Qualità Vegetariana®“ war das erste italienische Zertifikat für vegetarische und vegane Produkte: Von Anfang an wurde es für Unternehmen und Verbraucher zum Synonym für Vertrauenswürdigkeit, und ist heute in der Branche das am weitesten verbreitete Zertifikat.

Die Anforderungen für die Zertifizierung sind zahlreich und streng, aber die wesentlichen Punkte für unsere Produktionen können folgendermaßen zusammengefasst werden:
• Keine Verwendung von Nahrungsmitteln, Zutaten und Hilfsstoffen, die von Tierversuchen stammen.
• Keine Verwendung von Düngemitteln, Zutaten und Hilfsstoffen, die aus genetisch veränderten Organismen (GVO) gewonnen wurden.
• Keine tierischen Bestandteile bei den Varpackungsanlagen und –materialien.

Die externe Zertifizierungsstelle, die für die Überprüfung der Einhaltung der erforderlichen Standards verantwortlich ist, ist CSQA, nationaler Marktführer im Zertifizierungssektor.

MEHR ERFAHREN
Bio

Die biologische Landwirtschaft ist die zertifizierte Erzeugung von Lebensmitteln mithilfe von Prozessen, die Rücksicht auf die Umwelt und auf das Wohlbefinden der Tiere nehmen. Alle als “biologisch” oder abgekürzt “Öko” oder “Bio” bezeichneten und mit dem EU-Bio-Logo oder einem staatlichen oder privaten Bio-Siegel versehenen Lebensmittel müssen in Übereinstimmung mit den EU-Regeln hergestellt sein und den strengen Kontrollen beim Anbau und Zucht entsprechen, die ausschließlich die Verwendung genehmigter Stoffe vorsieht und besondere Verfahren bei allen Prozessen verlangen.

Wir von Menz & Gasser achten strengstens darauf, dass die Anforderungen externer Standards und Verordnungen erfüllt werden. Dazu gehören selbstverständlich regelmäßige Lieferantenaudits sowie Analysen und Gegenanalysen auf 100% der Früchte im Wareneingang. Biologische Lebensmittel dürfen keine künstlichen Aromastoffe, Geschmacksverstärker, Farb- oder Süßstoffe enthalten. Gentechnisch veränderte Organismen (GVO) sind in der biologischen Ernährung und bei der Lebensmittelverarbeitung verboten.

MEHR ERFAHREN
Fairtrade®

Fairtrade® ist eine globale Organisation, die danach strebt, den landwirtschaftlichen Erzeugern und den Arbeitern bessere Lebensbedingungen zu garantieren. Sie schlägt eine Alternative zum herkömmlichen Handel vor, die auf der Partnerschaft zwischen Erzeugern und Verbrauchern beruht. Den Erzeugern werden faire Verkaufsmöglichkeiten und -bedingungen geboten, den Verbrauchern dagegen ein wirksames Instrument, um durch den täglichen Einkauf jedes Einzelnen zur Verminderung der Armut beizutragen.

MEHR ERFAHREN
Halal

Das Wort “Halal” ist arabischer Herkunft und bedeutet "das Zulässige, Erlaubte und Gestattete". Die Halal-Zertifizierung ist Garant dafür, dass die gesamte Wertschöpfungskette von der Rohstoffbeschaffung über die Produktion, Verpackung und Lagerung bis hin zu Gesundheits- und Hygieneaspekten die strengen Halal-Auflagen beachtet und stets erfüllt, und die Produkte somit in allen islamischen Ländern verkauft werden können. Die Halal-Zertifizierung ist obligatorisch für den Verzehr durch muslimische Bürger und somit für den Export in Staaten mit muslimischer Mehrheit, was und beweist die Anwendung der Halal Qualitätsstandards in allen Herstellungsphasen. und damit für die Ausfuhr in Ländern mit mehrheitlich muslimischen Bürgern, deren Konsumentenanzahl ungefähr 2 Milliarden weltweit beträgt.

MEHR ERFAHREN
Kosher

Koscher ist ein zentraler Bestandteil des jüdischen Glaubens und bezieht auch die Ernährung mit ein:
Das hebräische Wort „koscher“ bedeutet tauglich bzw. 'rein' für den Genuss; also zum Verzehr geeignet.

Damit ein Produkt kosher-zertifiziert werden kann, müssen strenge Qualitätskriterien erfüllt werden und jeder Produktions- und Verpackungsschritt sowie jede einzelne, bei der Herstellung verwendete Zutat müssen den Kaschrut-Vorschriften entsprechen. Die Koscher-Zertifizierung bescheinigt, dass die Nahrungsmittel nach den von der Thora vorgegebenen Regeln hergestellt wurden und für jüdische Verbraucher geeignet sind, und ist ein mittlerweile weltweit anerkanntes Qualitätssiegel.

MEHR ERFAHREN
Glutenfrei

Zöliakie ist eine Autoimmunerkrankung, die bei genetisch prädisponierten Personen auftritt und durch Gluten ausgelöst wird. Zöliakie ist die häufigste Nahrungsmittelunverträglichkeit und Schätzungen gehen von einer Prävalenzrate von 1% aus. So geht man in der italienischen Bevölkerung in der Theorie von ca. 600.000 Zöliakie-Betroffenen aus, wobei davon 172.197 tatsächlich diagnostizierte Fälle sind (Stand: 31.12.2014).

Laut AIC (Italienische Zöliakie Verband), um das Glutenfrei-Symbol zu tragen, darf ein Produkt einen Glutengehalt von höchstens 20 mg/kg (20 ppm) aufweisen.

MEHR ERFAHREN